Posten
Einsatz 24 von 78 Einsätzen im Jahr 2017
Alarmstichwort: VU3
Kurzbericht: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: B1: Weißes Kreuz
Alarmierung : Alarmierung per DME

am 01.04.2017 um 11:52 Uhr

Einsatzende: 13:02 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. und 10 Min.
Fahrzeuge im Einsatz: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Tanklöschfahrzeug Einsatzleitwagen Rüstwagen
alarmierte Einheiten:
Bettmar

Einsatzbericht:

Verkehrsunfall am Weißen Kreuz mit zwei PKWs -
4 verletze Personen, eine Person eingeklemmt.

Mit dem Stichwort VU3 und der Bemerkung „Verkehrsunfall mehr als 2 verletzte Personen“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit den Ortsfeuerwehren Liedingen und Sierße-Fürstenau, um 11:52 Uhr alarmiert.

Die Kameradinnen und Kameraden rückten mit der Rüstgruppe, bestehend aus ELW1, HLF 20/16 und RW1 ergänzt um das TLF 16/25, zur Einsatzstelle Kreuzung Weißes Kreuz zwischen Bettmar und Groß Lafferde aus.

Die Ortsfeuerwehr Bettmar, der Gemeindebrandmeister, sein Stellvertreter, die Örtliche Einsatzleitung Rettungsdienst (Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Leitender Notarzt) drei Rettungswagen und ein weiterer Notarzt waren schon vor Ort.

An der Einsatzelle ereignete sind ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW und ingesamt 4 verletzen Personen, eine Person davon war auf dem Beifahrersitz des Kleinwagen eingeklemmt.

Die Ortsfeuerwehr Bettmar begann unverzüglich mit der Rettung der eingeklemmten Person. 

Die drei mittelschwer verletzten Personen wurden schon durch die eingetroffenen Rettungswagen versorgt.

Die eingeklemmte Person konnte nach kurzer Zeit über die Beifahrerseite des PKW gerettet werden und ebenfalls an den Rettungsdienst übergeben werden.

Von den Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle wurde zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Bettmar, die Batterien der beiden verunfallten Fahrzeuge abgeklemmt sowie Rettungsdatenblätter zu den verunfallten Fahrzeugen bereitgestellt.

Nach Rücksprache des Zugführers Vechelde-Wahle mit dem Einsatzleiter, konnten TLF 16/25, RW1 und HLF 20/16 kurz nach Erledigung der Arbeiten wieder einrücken.

Der ELW1 verblieb zur Unterstützung des Einsatzleiters bis zum Ende des Einsatz an der Einsatzstelle.

Durch eine Spezialfirma wurden die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten der Fahrzeuge aufgenommen und die Straße gereinigt.
 
Text: Manfred Roth / Fotos: Feuerwehr
Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)
Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)Hilfeleistung vom 01.04.2017  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2017)
ungefährer Einsatzort: