Posten
Einsatz 44 von 79 Einsätzen im Jahr 2018
Alarmstichwort: H0
Kurzbericht: Tierrettung
Einsatzort: Köchingen: Feldmark
Alarmierung : Alarmierung per Telefon

am 31.05.2018 um 10:45 Uhr

Einsatzende: 11:30 Uhr
Einsatzdauer: 45 Min.
Fahrzeuge im Einsatz: Drehleiter
alarmierte Einheiten:

Einsatzbericht:

Adebar verlässt seinen Horst und opfert seine Jungen

Einen etwas ungewöhnlichen Einsatz musste eine Drehleiterbesatzung des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle heute abwickeln.

Dramatisch ist es wohl zugegangen im Horst des östlich von Köchingen nistenden Storchenpaares. Es ist ja schon darüber berichtet worden, dass in einem Horst bei Vechelde mehrere Junge von den Altvögeln aus dem Nest geschmissen worden sind – das wohl wegen Nahrungsmangels aufgrund der langen Trockenheit.

In Köchingen wurde nun die Steigerungsform vorgefunden: Unter dem Storchennest wurde heute vom Errichter und Beobachter des Nestes ein Ei gefunden – wohl vom Männchen „abgeworfen“. Das Junge darin war halb geschlüpft. Dieses Storchenjunge konnte in die Hände einer Aufzuchtstation gelegt werden. Da das Weibchen den Horst bereits seit Tagen verlassen hatte und nun wohl auch das Männchen das Weite gesucht hatte, stand die Frage im Raum, ob im Horst noch weitere Eier oder geschlüpfte Jungtiere liegen.

Deshalb wurde von der Gemeindeverwaltung die Drehleiter beim Ortsbrandmeister angefragt. Schnell fand sich eine Besatzung und die „Einsatzstelle Storchennest“ wurde angefahren. Der Feldweg war ausreichend fest, sodass das Hubrettungsgerät sicher aufgestellt werden konnte. Im Horst wurde lediglich ein weiteres, aber zerstörtes Ei vorgefunden.

Nun hoffen wir sehr, dass dieses Verhalten des Storchenpaares in Köchingen keine weiteren Nachahmer findet!

Text: Michael Hanne

Hilfeleistung vom 31.05.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Hilfeleistung vom 31.05.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)