Posten
Einsatz 73 von 88 Einsätzen im Jahr 2018
Alarmstichwort: F1W
Kurzbericht: Stoppelfeldbrand
Einsatzort: L475: zwischen Vechelde und Köchingen
Alarmierung : Alarmierung per DME

am 08.08.2018 um 14:41 Uhr

Einsatzende: 17:00 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 19 Min.
Fahrzeuge im Einsatz: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Tanklöschfahrzeug Einsatzleitwagen Mannschaftstransportfahrzeug
alarmierte Einheiten:
Bettmar
Bodenstedt
Fachgruppe Verpflegung
Köchingen
Wierthe

Einsatzbericht:

Feuer vor dem Bahndamm gestoppt:

30.000 Quadratmeter Stoppelacker und Wiese jetzt schwarz

Mit dem Stichwort „Feuer 1 – Wasserbedarf“ und dem Hinweis „Feldbrand an der L475 in Richtung Köchingen“ wurde der Feuerwehrschwerpunkt Vechelde-Wahle, zusammen mit der Ortsfeuerwehr Köchingen um 14:41 Uhr von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert. Der Schwerpunkt rückte mit den wassertragenden Fahrzeugen (Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug 20/16 und dem Tanklöschfahrzeug 16/25) und mit dem Einsatzleitwagen aus und die Ortsfeuerwehr Köchingen mit ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug.

Zwischen Eisenbahnbrücke und der Köchinger Ortslage wurden ca. ein Hektar Stoppelacker brennend vorgefunden. Außerdem brannte der Grabenbereich längst der L475.

Sofort wurde das Tanklöschfahrzeug eingesetzt um eine weitere Brandausweitung im Graben- und Straßenbereich zu verhindern und um die westliche Grenze der Brandfläche abzulöschen. Das Löschgruppenfahrzeug befuhr den Stoppelacker nördlich der Brandfläche und löschte dort mit 2 C-Rohren im so genannten Pump and Roll-Betrieb. Auf der Westseite der Brandfläche setzte die OrtsF Köchingen mit Feuerpatschen ein. Koordiniert wurde dieser „Großeinsatz“ von der Besatzung des Einsatzleitwagens der Ortsfeuerwehr Vechelde/Wahle.

Steifer und böiger Westwind trieb das Feuer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Osten auf den Dummbruchgraben zu. Dort gab es keine Feldwege – die Zufahrt war nur über den Stoppelacker möglich.

Für die Einsatzkräfte bedeuteten die Einsatzmaßnahmen, bei einer Außentemperatur von 32 Grad, eine hohe körperliche Belastung. Deshalb war vom Zugführer schon im Feuerwehrhaus Vechelde/Wahle „Marscherleichterung“ angeordnet worden. Allerdings mussten die Einsatzkräfte, die mit ihrem Löschfahrzeug die Nord- und Ostseite der Brandfläche ablöschten, aufgrund der Brandrauchbeaufschlagung Atemschutz (Filtergeräte) tragen – eine zusätzliche hohe körperliche Belastung. Da auch die Eisenbahnlinie Braunschweig-Hannover von Rauch eigehüllt war, wurde über die Leitstelle das Notfallmanagement der Bahn-AG informiert.

Nachalarmiert wurden die Wehren des Löschverbundes Süd. So konnte dann der Feuerwehrstützpunkt Vallstedt/Alvesse mit einem Tanklöschfahrzeug den westlichen Feuersaum ablöschen. Zwischenzeitlich hatte sich aber das Feuer auf ca. 30.000 Quadratmeter ausgeweitet. Für den Einsatz auf der Nordseite und der Ostseite des Brandbereiches wurde auch noch der Feuerwehrstützpunkt Bettmar mit einem Tanklöschfahrzeug 3000 nachgefordert. Von der Ortsfeuerwehr Bodenstedt wurde am Köchinger Ortseingang eine Betankungsstelle für die Löschfahrzeuge eingerichtet.

Wertvoll war das Angebot eines benachbarten Landwirtes. Mit einem leistungsstarken Traktor mit angehängter Scheibenrollegge konnte die sich an den Stoppelacker anschließende und zwischenzeitlich ebenfalls brennende Wiese sehr schnell umgebrochen werden. Dadurch konnte die Brandausweitung auf den Bereich jenseits des Dummbruchgrabens und südlich gelegener Gehölz, aber auch auf den Bahndamm sicher verhindert werden. Zum Ende des Einsatzes waren drei Traktoren mit Scheibenrollegge und Grubber im Einsatz.

Gut ist, dass das Feuer am Dummbruchgraben von den Einsatzkräften gestoppt werden konnte. Ein Überlaufen des Grabens und des sich anschließenden Bahndamms hätte dazu geführt, dass die Löschmaßnahme auf der Wierther Seite, im Bereich der schlecht zugänglichen Klärteiche der ehemaligen Zuckerfabrik, hätten mit viel Aufwand fortgesetzt werden müssen.

Text: Michael Hanne / Foto: Feuerwehr

Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)
Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)
Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)
Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)
Feuer vom 08.08.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)