Posten
Einsatz 94 von 96 Einsätzen im Jahr 2018
Alarmstichwort: F1
Kurzbericht: gelöschtes Feuer
Einsatzort: Vechelde: Südstraße
Alarmierung : Alarmierung per DME

am 04.12.2018 um 15:16 Uhr

Einsatzende: 15:46 Uhr
Einsatzdauer: 30 Min.
Fahrzeuge im Einsatz: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Einsatzleitwagen
alarmierte Einheiten:

Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F1 und der Bemerkung "gelöschtes Feuer" wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Mit ELW 1 und HLF 20/16 rückten die Einsatzkräfte einsatzmäßig in die Südstraße in Vechelde aus.
 
Aufmerksame Nachbarn hatten eine Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus in der Südstraße festgestellt und eine Angehörige informiert. Des Weiteren wurde ein Notruf abgesetzt.
Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde die Haustür durch den Bewohner geöffnet - so konnten die Nachbarn und die Angehörige in das Haus. Kurz zuvor wurde der Bewohner durch einen ausgelösten Heimrauchmelder auf die Rauchentwicklung aufmerksam gemacht und suchte bereits selbst die Ursache im Haus. Als Ursache für die Rauchentwicklung konnte angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt werden. Die Dunstabzugshaube leistete gute Arbeit und pustete den Großteil des Rauches ins Freie. Die Töpfe wurden ins Freie verbracht und das Haus gelüftet.
Der Bewohner wurde durch die Besatzung des Rettungswagen versorgt und in ein Braunschweiger Krankenhaus transportiert.
Durch die Einheiten der Feuerwehr wurde die Lage erkundet - es waren jedoch keine weiteren Maßnahmen erforderlich.
 
Die Einsatzkräfte rückten wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Text: Martin Hanne