Posten
Einsatz 99 von 99 Einsätzen im Jahr 2018
Alarmstichwort: PW
Kurzbericht: Person hilflos im Wasser
Einsatzort: Stichkanal nach Salzgitter
Alarmierung : Alarmierung per DME

am 27.12.2018 um 22:24 Uhr

Einsatzende: 00:24 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 0 Min.
Fahrzeuge im Einsatz: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Tanklöschfahrzeug Einsatzleitwagen Rüstwagen Drehleiter
alarmierte Einheiten:
Wedtlenstedt

Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort PW (Wasserunfall) und der Bemerkung „Hilflose Person im Wasser“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit der Fachgruppe Boot (Ortsfeuerwehren Sierße/Fürstenau und Wedtlenstedt), einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) und dem Notarzteinsatzfahrzeug aus Peine (ASB Peine), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die Einsatzkräfte wurden von der Leitstelle über Funk eingewiesen:
Im Bereich des Stichkanales nach Salzgitter befand sich zwischen der Schleuse Wedtlenstedt und der Zufahrt zum Yachthafen eine hilflose Person im Wasser.

Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit ELW 1, TLF 16/25, HLF 20/16, DLK 23/12 und RW 1 zur Einsatzstelle aus – eine Anfahrt war fast direkt über die Zufahrt zu einem Wertstoffhof möglich.

Bereits auf der Anfahrt rüstete sich eine Einsatzkraft im TLF mit einem speziellen Wasser- und Eisrettungsanzug (Überlebensanzug) aus – so ist an der Einsatzstelle ein schnelles Vorgehen zur Menschenrettung möglich.

Vor Ort wurde folgende Lage vorgefunden:
Eine Person befand sich leblos im Wasser.
Durch die zuerst eingetroffene Besatzung eines Streifenwagens der Polizei konnte die Person bereits unter Einsatz einer Angel von der Mitte des Kanales in den Uferbereich gezogen werden. Es waren jedoch keine Lebenszeichen mehr feststellbar.

Die mit dem Wasserrettungsanzug ausgerüstete Einsatzkraft wurde mit einer schwimmfähigen Leine gesichert und stieg dann um die Person zu bergen in den Kanal.

Zeitgleich wurde durch die Ortsfeuerwehr Wedtlenstedt das Einsetzen eines Feuerwehrbootes im Bereich einer Verladestelle eines nahegelegenen Landhandels vorbereitet – diese Maßnahme konnte aber nach kurzer Zeit abgebrochen werden.

Nach der Bergung der Person aus dem Wasser konnte durch die anwesende Notärztin nur noch der Tod der Person festgestellt werden.

Text: Martin Hanne / Foto: Feuerwehr

Hilfeleistung vom 27.12.2018  |  (C) Feuerwehr Vechelde-Wahle (2018)