alt

Das Tanklöschfahrzeug 8 (W) war ein speziell in Niedersachsen auf Basis der Technischen Weisung Nr. 3 "genormtes" Fahrzeug.

In Niedersachsen hatte man sich nach den verheerenden Waldbränden 1975 in der Lüneburger Heide Gedanken um ein spezielles Waldbrandtanklöschfahrzeug gemacht. Die kleinen und wendigen TLF 8 des Katastrophenschutzes auf Unimog S404 hatten sich während der Waldbrände bewährt, waren jedoch zwischenzeitlich in die Jahre gekommen.

Das IM erließ daraufhin am 17.12.1976 die Technische Weisung (TW) Nr. 3, die das Tanklöschfahrzeug 8 (Sonderausführung Waldbrandbekämpfung) - TLF 8(W)  beschrieb. Die TW orientierte sich an der Ausstattung eines "normalen" TLF 8/18 nach DIN 14530, sah jedoch unter anderem ein hoch geländegängiges Fahrgestell, eine verminderte feuerwehrtechnische Beladung und Anfangs eine Besatzung von 1/1 vor. Am 05.05.1977 wurde jedoch die Besatzungsstärke auf 1/2 (3 Feuerwehrmänner (SB)) erhöht und eine Atemschutzausrüstung (3 Prssluftatmer) gefordert. Die TW 3 wurde am 05.11.2002 zurückgezogen.

Eine weitverbreitete Sonderausstattung der TLF 8 (W) ist eine Dachluke im Fahrerhaus. Mittels der Schnellangriffsvorrichtung kann eine Brandbekämpfung aus dem fahrenden Fahrzeug heraus durchgeführt werden.

Das TLF verfügt über eine festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 800 Litern bei 8 bar Ausgangsdruck pro Minute und einen Löschmittelbehälter mit 1800 Litern Inhalt. Des Weiteren ist das TLF mit  einem Schornsteinfegerwerkzeugkasten und einem Force-Rettungsgerät ausgestattet. Für die Einsatzstellenhygiene wird eine Hygiene-Box mitgeführt.

Das TLF ist Bestandteil des Fachzuges Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost des Landkreises Peine.

Zur Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden bzw. für Nachlöscharbeiten ist die Beladung um mehrere D-Schläuche und D-Strahlrohre erweitert worden.

Technische Daten:

Funkrufname:

Florian Peine 17-11

Aufbauhersteller: 

Metz 

Kennzeichen:

PE - V 441

Länge:

5650 mm

Baujahr:

1979

Breite:

2440 mm

Fahrgestell:

Mercedes-Benz Unimog  

Höhe:

2800 mm

Motorleistung:

130 PS

zulässige Gesamtmasse:

7500 kg

Antriebsart:

Allrad

Inhalt Löschmittelbehälter:

1800 Liter