Kellerbrand

Datum: Montag 28.04.2008 um 21:45
Alarmierungsart: Sirene
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Vechelde: Köchinger Strasse
Fahrzeuge: TLF 16/25, RW 1, LF 8, LF 8/6
Weitere Kräfte: Vallstedt-Alvesse


Einsatzbericht:

Zu einem Kellerbrand in der Realschule Vechelde wurden die Feuerwehren Vechelde und Wahle am Montag, den 28.04.2008, um 21:45 Uhr von der Integrierten Regionalleitstelle alarmiert. Der Alarmierung war eine Lageerkundung durch den Stellv. Ortsbrandmeister der OrtsF Vechelde vorangegangen. Er war von Sportfreunden in eine benachbarte Turnhalle gerufen worden – dort war Brandrauch eingedrungen.

Die Einsatzkräfte fanden eine starke Brandentwicklung aus dem Werkraum der Realschule vor. Der Werkraum lag im Kellergeschoss und war von Außen nur nach Abstieg über eine vorgenommene 2-teilige Steckleiter zu erreichen.

Ein Trupp unter Atemschutz bekämpfte das Feuer zu erst von Außen und drang dann durch eine Fluchttür in den dahinterliegenden Brandraum vor. Ein zweiter Trupp drang in das Schulgebäude ein, hierzu musste eine Tür gewaltsam geöffnet werden. Der Trupp ging bis zur Werkraumtür vor und brach diese ebenfalls auf. Das gesamte Schulgebäude war im Kellergeschoss stark und im EG und im 1. OG leicht verraucht.

Als Reserve und zur Unterstützung bei Lüftungsarbeiten wurde die Ortsfeuerwehr Vallstedt/Alvesse nachalarmiert. Insgesamt wurden vier Trupps unter PA zur Durchführung der Lösch- und Lüftungsarbeiten eingesetzt.

Das Schulgebäude wurde mit zwei Hochleistungslüftern belüftet. Zur Absicherung der Einsatzkräfte war ein Rettungswagen des ASB Peine vor Ort.

Ursache des Feuers war ein Brennofen. Durch direkte Brandbeaufschlagung und durch eine nicht unerhebliche Rauchausweitung infolge mangelhafter Raumabschlüsse im Kellerbereich entstand nach Schätzung der Feuerwehr ein Schaden in Höhe von 100.000 €.