Verdächtiger Rauch aus Lichtschalter

Datum: Dienstag 27.08.2019 um 14:11
Alarmierungsart: DME
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Vechelde: Albert-Schweitzer-Straße (Grundschule)
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2 und der Bemerkung „verdächtiger Rauch“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

In einem Betreuungsraum der Grundschule Vechelde stieg eine kleine Rauchfahne aus einem Lichtschalter – durch den anwesenden Hausmeister wurde die Feuerwehr alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle war der betroffene Gebäudeteil bereits geräumt – aus dem Lichtschalter trat jedoch immer noch Rauch aus.
Die Kontrolle mit der Wärmebildkamera zeigte eine deutliche Erwärmung in der Schalterdose. Die Abdeckung der betroffenen Schalterkombination wurde entfernt. Da jetzt frische Luft an den erhitzten Schalter kam wurde die Rauchentwicklung größer. Zur Kühlung und Brandbekämpfung wurde durch den Angriffstrupp ein CO2-Löscher vorgenommen.

Durch Elektrofachkräfte der Feuerwehr wurde der betroffene Gebäudeteil komplett spannungsfrei geschaltet. Im Anschluss wurde der betroffene Lichtschalter demontiert und der Bereich nochmals mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Die Einsatzstelle wurde an einen Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung übergeben. Im Anschluss rückten alle Einsatzkräfte wieder ein.

Text: Martin Hanne / Foto: Feuerwehr