Heckenbrand am Gebäude

Datum: Dienstag 09.07.2019 um 17:20
Alarmierungsart: DME
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Wedtlenstedt: Eichhof
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12
Weitere Kräfte: Denstorf-Klein Gleidingen, Groß Gleidingen, Sonnenberg, Vechelade, Wedtlenstedt


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2 und der Bemerkung „brennt Hecke am Gebäude“ wurden die der ELW-Gruppe zugeordneten Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit den Einheiten des Löschverbundes Ost (Denstorf/Klein Gleidingen, Groß Gleidingen, Sonnenberg, Vechelade und Wedtlenstedt) und zwei Rettungswagen (Berufsfeuerwehr Braunschweig und ASB Peine (RW Vechelde)), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die Anzahl der zum Feuerwehrhaus anrückenden Einsatzkräfte war aufgrund eines Versorgungfehlers im Einsatzleitsystem (der Fehler ist bereits behoben) zwar nur gering – es wurden nur die zur ELW-Gruppe gehörenden Einsatzkräfte alarmiert anstatt alle Einsatzkräfte – trotzdem konnten die Fahrzeuge der Drehleitergruppe zur Einsatzstelle in der Straße Eichhof in Wedtlenstedt ausrücken.

Durch die Leitstelle wurden die Einsatzkräfte über Funk in die Lage eingewiesen: Es brannte eine Hecke am Gebäude. Eine Person hatte bei eigenen Löschversuchen gesundheitliche Probleme erlitten und benötigte medizinische Hilfe – daher wurden zwei Rettungswagen alarmiert.

Nach einer ersten Rückmeldung der zuerst eingetroffenen Ortsfeuerwehr Wedtlenstedt wurde noch der Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel zur Zuführung eines Notarztes nachalarmiert.

Beim Eintreffen der Drehleitergruppe an der Einsatzstelle wurde gerade eine weitere Rückmeldung gegeben: „Feuer aus“.

Der Einsatz der Drehleitergruppe war nicht erforderlich. Die Einsatzkräfte rückten wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Text: Martin Hanne