Brennende Mülltonnen

Datum: Donnerstag 30.05.2019 um 00:59
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Brand > F1
Einsatzort: Vechelde: Albert-Schweitzer-Straße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25


Einsatzbericht:

Brandstifter beschäftigen die Feuerwehr am Himmelfahrtsmorgen

Um 0:59 Uhr wurden die der Nachtschleife 2 zugeordneten Einsatzkräfte unserer Feuerwehr per digitalem Meldeempfänger von der Integrierten Regionalleitstelle geweckt – ein Bürger hatte im Bereich der Sportanlage Albert-Schweitzer-Straße einen Feuerschein gemeldet.

19 Einsatzkräfte besetzten daraufhin die Fahrzeuge des Löschzuges und rückten zur Albert-Schweitzer-Straße aus. Die Besatzung des Einsatzleitwagens entdeckte weiter östlich tatsächlich Flammen. Da die Anfahrt über den Sportplatz hinweg nicht möglich war, wurde der Löschzug zur Köchinger Straße umgeleitet. Über die wohl zufällig nicht versperrte Zufahrt zum Schulhof der Realschule konnte dann die Einsatzstelle im Bereich des Umkleidegebäudes der Kreissportanlage erreicht werden.

Dummköpfe hatten hier für ein Zeltlager der Vechelder Jugendfeuerwehren bereitgestellte Mülltonnen in Brand gesetzt. Dass darüber hinaus das Umkleidegebäude und die Umgebung mit Toilettenpapier „geschmückt“ wurde, macht die Tat nicht intelligenter. Gelöscht werden konnte schnell mit der Schnellangriffseinrichtung des Löschfahrzeuges.

Unter den Einsatzkräften bestand nach dem Einsatz Einheitlichkeit in zweierlei Hinsicht:

  1. Unsere Jugendabteilung wird sich von der Brandstiftung das Zeltlager aus Anlass ihres 10-jährigen Bestehens nicht den Spaß verderben lassen – und
  2. Albert Einstein hat Recht: „Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Text: Michael Hanne / Fotos: Feuerwehr