Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – Schiene

Datum: Mittwoch 01.04.2009 um 21:48
Alarmierungsart: DME
Dauer: 32 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > VU3S
Einsatzort: Wierthe: Otto-Lages-Strasse
Fahrzeuge: TLF 16/25, RW 1, TLF 8 (W), LF 8/6
Weitere Kräfte: Bodenstedt, Vallstedt-Alvesse, Wierthe


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort VU3S (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Schienenbereich (Bahn)) wurden die Feuerwehren Vechelde und Wahle am Mittwoch, den 01.04.2009, um 21:48 Uhr zusammen mit den Ortsfeuerwehren Bodenstedt, Vallstedt/Alvesse und Wierthe alarmiert.

Der Lokführer eines in Richtung Hannover fahrenden Zuges merkte in Höhe der Ortschaft Wierthe einen starken Ruck im Zug und leitete eine Notbremsung ein. Es wurde vermutet, dass es einen Zusammenstoß mit einem Fahrzeug am kleinen Bahnübergang in Verlängerung der Otto-Lages-Str. in Wierthe gab.

Von der zuständigen Notfallleitstelle der Bahn in Hannover wurde daraufhin die zuständige Integrierte Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert. Zur Einsatzstelle rückte der Rüstzug Vechelde-Wahle und die ebenfalls alarmierten Ortsfeuerwehren aus.

Da der Zug erst weit hinter dem Bahnübergang zum stehen kam musste die Strecke zum Zug zu Fuß zurückgelegt werden. Nach einer längeren Erkundung konnte jedoch kein Zusammenstoß festgestellt werden, sodass die Einsatzkräfte der Feuerwehren Vechelde und Wahle schnell wieder einrücken konnten. Ebenfalls vor Ort waren der Kreisbrandmeister und der Notfallmangager der Bahn AG.