Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum: Freitag 26.06.2009 um 08:51
Alarmierungsart: DME
Dauer: 3 Stunden 4 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > VU3
Einsatzort: L475: Zwischen Köchingen und Vallstedt
Fahrzeuge: TLF 16/25, RW 1, LF 8/6
Weitere Kräfte: Vechelade


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der L475 zwischen Vechelde und Köchingen wurde die Feuerwehr Vechelde-Wahle zusammen mit der Ortsfeuerwehr Vechelade am Freitag, den 26.06.2009, um 08:51 Uhr alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften durch den ebenfalls alarmierten stellv. Gemeindebrandmeister mitgeteilt, dass sich die Unfallstelle nicht wie gemeldet zwischen Vechelde und Köchingen befindet, sondern zwischen Köchingen und Vallstedt.
Die Fahrerin eines BMW Cabrio’s ist ins Rutschen geraten und mit dem gesammten A-Säulenbereich gegen einen Baum geprallt. Danach wurde das Heck des BMW von einem entgegenkommenden VW erfasst. Der VW rutschte daraufhin in den Graben, der BMW kam mitten auf der Fahrbahn zum stehen.
Die BMW Fahrerin war schwer im Fußbereich eingeklemmt, die Rettung wurde durch die massive Bauweise des Cabrio’s erschwert.
Die Einsatzkräfte benötigten fast 1,5 Stunden um die Fahrerin, unter Einsatz aller zur Verfügung stehenden hydraulischen Rettungsgeräte, zu befreien. Die Rettung gelang nur durch Einsatz des großen Rüstsatzes vom Rüstwagen der Feuerwehr Vechelde-Wahle, die normalen Rettungsgeräten vom TLF 16/25 und LF 8/6 gerieten an ihre Leistungsgrenze und konnten nur unterstützend eingesetzt werden.
Die Fahrerin wurde nach der Befreiung mit dem Rettungshubschrauber in ein Braunschweiger Krankenhaus geflogen.
Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Vechelde-Wahle und Vechelade, der stellv. Gemeindebrandmeister, der in Vechelde stationierte Rettungswagen, das Notarzteinsatzfahrzeug aus Peine, sowie der Rettunghubschrauber Christoph 30. Ebenfalls vor Ort war die VW Unfallforschung.