Verrauchung in einem Einfamilienhaus

Drehleiter Vechelde-Wahle

Datum: Samstag 15.02.2020 
Alarmzeit: 18:35 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten 
Art: Brand > F2 
Einsatzort: Bettmar: Trift 
Einsatzleiter: OrtsBM Bettmar 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12 
Weitere Kräfte: FwSp Bettmar, FwSp Denstorf/Klein Gleidingen, NEF Peine, Polizei, RTW Vechelde (ASB Peine) 


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2 und der Bemerkung „Brand im oder am Gebäude“ wurde die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit den Feuerwehrstützpunkten Bettmar und Denstorf/Klein Gleidingen, sowie einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) und dem Notarzteinsatzfahrzeug aus Peine (DRK Peine), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Mit der Drehleitergruppe (ELW 1, DLK 23/12 und HLF 20/16) rückten die Einsatzkräfte zur Einsatzstelle in der Straße Trift in Bettmar aus. Das TLF 16/25 verblieb einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.

Vor Ort wurde folgende Lage vorgefunden:
In einem Einfamilienhaus war eine Verrauchung wahrnehmbar. Vermutlich befand sich noch eine Person im Gebäude. Durch die Ortsfeuerwehr Bettmar wurde ein Innenangriff vorbereitet.

Von den Einsatzkräften der Drehleitergruppe wurden zwei Atemschutztrupps gestellt. Einer dieser beiden Trupps wurde zur Erkundung im Gebäude eingesetzt. Der zweite Trupp stellte den Sicherheitstrupp mit dem auf dem HLF verlasteten Atemschutz-Schnellrettungssystem. Durch die Drehleiter wurde eine Anleiterbereitschaft für die eingesetzten Atemschutztrupps sichergestellt. Vom Rettungskorb aus wurde mittels eines leistungsstarken LED-Scheinwerfers das Gebäudeinnere beleuchtet. Des Weiteren wurde der Rettungsdienst unterstützt.

Bereits nach kurzer Zeit wurde durch einen Trupp der Ortsfeuerwehr Bettmar eine Person im Gebäude gefunden und nach einer schnellen Rettung an den Rettungsdienst übergeben.

Im Anschluss konnten die Maßnahmen zurück gefahren werden und die Drehleitergruppe konnte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bildquelle:Feuerwehr Vechelde-Wahle