Hilflose Person in der Wohnung vermutet

Datum: Freitag 12.06.2020 
Alarmzeit: 10:45 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 
Art: Hilfeleistung > HP1 
Einsatzort: Vechelde: Kurt-Schumacher-Straße 
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16 
Weitere Kräfte: Polizei, RTW (DRK Peine) 


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort HP 1 und der Bemerkung „Pol vor Ort, Person hinter Tür vermutet“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen aus Peine (DRK Peine), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit ELW 1 und HLF 20/16 zur Einsatzstelle in der Kurt-Schumacher-Straße in Vechelde aus. Dort wartete bereits eine Streifenwagenbesatzung auf die Einsatzkräfte.

Aufmerksame Nachbarn haben den Bewohner eines Einfamilienhauses längere Zeit nicht gesehen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Bewohner hilflos im Haus befindet, wurde die Polizei alarmiert. Die beiden Polizeibeamten konnten das Haus nur bedingt durch die Fenster einsehen. Auf mehrfaches klingeln und klopfen erfolgte keine Reaktion. Daher wurde die Feuerwehr zur Türöffnung nachgefordert.

Die Einsatzkräfte versuchten mit speziellen Gerätschaften des Sperrwerkzeugsatzes die Haustür zerstörungsfrei zu öffnen. Da die Haustür abgeschlossen war, war ein zerstörungsfreies Öffnen nicht möglich. Daher wurde ein gekipptes Fenster im Obergeschoss mit einem speziellen Werkzeug zerstörungsfrei von außen geöffnet.

Der Hausbewohner wurde durch die Einsatzkräfte nicht im Haus angetroffen. Durch die Polizei wurden weitere Ermittlungen zum Aufenthaltsort des Bewohners eingeleitet.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnten wieder in ihre Standorte einrücken.

Bildquelle:Feuerwehr Vechelde-Wahle