Ausgelöster Warnmelder

Datum: Sonntag 09.08.2020 
Alarmzeit: 00:58 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 46 Minuten 
Art: Brand > F2 
Einsatzort: Vechelde: Fasanenstraße 
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, MTF 1 
Weitere Kräfte: Polizei, RTW Vechelde (ASB Peine) 


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2 (Standardfeuer) wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Mit dem Löschzug, bestehend aus ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25 und einem MTF, rückten die alarmierten Einsatzkräfte zur Einsatzstelle in der Fasanenstraße in Vechelde aus.

Durch die Einsatzkräfte konnte in der Fasanenstraße ein piepender Warnmelder wahrgenommen werden. Zur genauen Lokalisierung wurden die Fahrzeugmotoren kurz abgestellt. So konnte der piepende Warnmelder in einer Wohnung im 2. OG eines Mehrfamilienhauses ausfindig gemacht werden.

Zur Erkundung von außen wurden die Drehleiter in Stellung gebracht. Parallel wurde das Sperrwerkzeug über den Treppenraum vorgenommen.
Der Angriffstrupp des HLF 20/16 stand mit Atemschutzgeräten und Kleinlöschgerät ausgerüstet in Bereitstellung.
Die Besatzung des TLF leuchtete indes die Einsatzstelle mittels Lichtmast aus.

Nach dem die Einsatzkräfte Zutritt zur Wohnung hatten, konnte der ausgelöste Warnmelder deaktiviert werden – ein Auslösegrund konnte nicht festgestellt werden.

Nach dem Einbau eines neuen Schließzylinders und dem Anbringen eines Informationsschreibens an der Wohnungstür konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.