Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Datum: Dienstag 18.08.2020 um 18:21
Alarmierungsart: DME
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > VU3
Einsatzort: B65: Zwischen Sierße und Dungelbeck (PE)
Einsatzleiter: OrtsBM Sierße/Fürstenau
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, RW 1
Weitere Kräfte: NEF Peine, Polizei, RTH Christoph 30, RTW (DRK BS), RTW (DRK Peine), RTW Vechelde (ASB Peine)


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort VU3 (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Personen) wurden die einer Nachtschleife zugeordneten Kameradinnen und Kameraden, zusammen mit dem Feuerwehrstützpunkt Bettmar, der Ortsfeuerwehr Sierße/Fürstenau, vier Rettungswagen (BF BS, ASB Peine, DRK BS, DRK PE), dem Notarzteinfahrzeug aus Peine (ASB Peine) und dem Rettungshubschrauber Christoph 30 (ADAC Standort Wolfenbüttel), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit der Rüstgruppe (ELW 1, HLF 20/16 und RW 1) zur Einsatzstelle aus. Diese befand sich nicht wie zuerst gemeldet auf der B65 zwischen dem Kreisel und der Ortschaft Sierße, sondern auf der B65 zwischen Sierße und Dungelbeck.

Nach einer ersten Rückmeldung der zuerst eingetroffenen Ortsfeuerwehr Sierße/Fürstenau war keine Person eingeklemmt – es waren keine weiteren Kräfte erforderlich. Die sich auf der Anfahrt befindliche Rüstgruppe konnte die Anfahrt abbrechen und wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Vor Ort wurde nur die Ortsfeuerwehr Sierße/Fürstenau und der Feuerwehrstützpunkt Bettmar tätig.