Zwei „Sturmeinsätze“ in Vechelde und Wahle

Datum: Mittwoch 26.08.2020 um 16:41
Alarmierungsart: DME
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > H1
Einsatzort: Vechelde: Liebermannstraße
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle
Fahrzeuge: ELW 1, RW 1


Einsatzbericht:

Bedingt durch den starken Sturm mussten auch in Vechelde und Wahle zwei Sturmeinsätze bearbeitet werden. Um 16:41 Uhr informierte die Integrierte Regionalleitstelle die Einsatzkräfte per digitalem Meldeempfänger mit dem Hinweis: „Abgebrochener Baum auf Fuß-/Radweg“ in der Liebermannstraße in Vechelde.

Beim Ausrücken der Rüstgruppe informierte der Disponent, dass auch im Wahler Wald herabgefallene Äste zu beseitigen sind. Daraufhin wurde die Rüstgruppe vom Zugführer geteilt. Während das HLF in Richtung Wahler Wald fuhr, rückten ELW und RW zur Liebermannstraße aus. Dort war allerdings nur eine umgeknickte morsche Birke von einem Fuß- und Radweg zu beseitigen. Das gelang schnell allein mit Muskelkraft.

Auch die HLF-Besatzung fand im Bereich der Kreisstraße 21 im Wahler Wald nur kleine Äste vor, die ebenfalls ohne Geräteeinsatz schnell beiseite geräumt werden konnten.

Gern sind wir für unsere Bürgerinnen und Bürger tätig – allerdings bleibt mit Blick auf diese beiden Bagatellen die Frage offen, warum für derartige Kleinigkeiten die Freiwillige Feuerwehr ausrücken muss. Wer die Leitstelle anrufen kann, der könnte doch stattdessen auch die kleinen Ästchen gleich beiseite räumen …