Ausgelöste BMA in der Grund- und Hauptschule Vechelde

Datum: Freitag 04.09.2020 
Alarmzeit: 07:58 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Brand > BMA 
Einsatzort: Vechelde: Albert-Schweitzer-Straße 
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle 
Fahrzeuge: HLF 20/16, DLK 23/12 
Weitere Kräfte: FwSp Denstorf/Klein Gleidingen 


Einsatzbericht:

2 Na  +  2 H2O  –> 2 NaOH  +  H2 

Wenn ein Stück Natrium in Wasser geworfen wird, reagiert es heftig mit dem Wasser. Es bildet sich eine Kugel aus und das Natriumstück saust zischend auf dem Wasser hin und her – so steht es im Chemiebuch und das sollte Schülerinnen und Schülern der Hauptschule Vechelde heute im Chemieunterricht vorgeführt werden.

Dass bei einer derartigen exothermen Reaktion auch Wasserstoff und Wärme freigesetzt wird … – sollte natürlich in Objekten mit Brandmeldeanlage beachtet werden. Das war wohl heute im Chemieunterricht der Hauptschule nicht der Fall – insofern wurden unsere Einsatzkräfte zur ausgelösten BMA in die Albert-Schweitzer-Straße gerufen.

So wie es sein muss war die vorgefundene Lage: Die Schule komplett geräumt, die Kinder standen in Gruppen auf dem Schulhof und auf dem benachbarten Spielplatz, die Tür zum Chemieraum war geschlossen und die Einsatzkräfte wurden vom stellvertretenden Schulleiter in Empfang genommen und über die Lage informiert – so soll es sein! Die Kontrolle vor Ort erbrachte die Erkenntnis, dass das Natriumexperiment erfolgreich unter Bildung von Wasserstoff und Natriumhydroxid abgelaufen war. Weitere Einsatzmaßnahmen waren daher nicht erforderlich. Die auf Basis der objektspezifischen Alarm- und Ausrückordnung ebenfalls alarmierte Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen konnte die Alarmfahrt zur Schule in Vechelde abbrechen.