Patientenschonende Rettung mittels Drehleiter

Datum: Dienstag 08.09.2020 
Alarmzeit: 15:12 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 
Art: Hilfeleistung > RettU 
Einsatzort: Groß Gleidingen: Stadtblick 
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12 
Weitere Kräfte: OrtsF Groß Gleidingen, RTW (JUH BS) 


Einsatzbericht:

Schnell und richtig reagierte die Besatzung eines Rettungswagens des Rettungsdienstes Braunschweig: Ein im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Groß Gleidingen gestürzter Patient konnte aufgrund seiner Verletzung nur mittels einer Trage zum Rettungswagen transportiert werden – das ließ aber die Enge der Treppe, insbesondere aufgrund des dort verbauten Treppenliftes, nicht zu. Deshalb wurde die Drehleitergruppe der Ortsfeuerwehr Vechelde/Wahle von der Rettungswagenbesatzung angefordert.

Auch mit Hilfe der Einsatzkräfte der ebenfalls alarmierten Ortsfeuerwehr Groß Gleidingen wurde der Rettungsdienst bei der Herstellung der Transportfähigkeit unterstützt. Zwischenzeitlich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und mit der Tragenhalterung am Rettungskorb aufgerüstet. Anschließend wurde an dem zur Wohnung gehörenden giebelseigen Balkon der Dachgeschosswohnung angeleitert. So konnte der Verletzte patientenschonend mittels der Drehleiter aus dem Dachgeschoss gerettet werden.

Die Zusammenarbeit Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Besatzung des Rettungswagens der Johanniter-Unfall-Hilfe Braunschweig funktionierte hervorragend. Nach der Rettungsaktion stellten die Einsatzkräfte wie schon so oft wieder fest, dass eine Drehleiter nicht nur für Rettungsaktionen aus hohen Häusern geeignet ist – „butterweich“ wurde der Patient vom Drehleiterführer befördert. Andere Rettungsaktionen wären enorm aufwändig und mit Schmerzen für den Patienten verbunden gewesen.

Dem Patienten wünschen die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Vechelde/Wahle eine baldige Genesung.