Papiercontainerbrand

Datum: Samstag 17.09.2011 um 21:39
Alarmierungsart: DME
Dauer: 36 Minuten
Einsatzart: Brand > F1
Einsatzort: Vechelde: Realschule – Köchinger Strasse
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16


Einsatzbericht:

Wieder einmal Glück gehabt – Schulgebäude blieb verschont

Schon wieder wurde auf dem Schulhof des Gymnasiums und der Realschule Vechelde Feuer gelegt. Erneut war ein 1.100 l Müllbehälter vor den Eingangsbereich – jetzt der Realschule – geschoben worden und dort in Brand gesetzt worden. Bereits am 03.06. musste dort, direkt am rückwärtigen Eingang des Gymnasiums, ein Papierbehälter gelöscht werden (siehe Einsatzbereicht).

Die um 21:39 Uhr von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmierte Löschgruppe des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde/Wahle rückte bereits 3 Minuten nach der Alarmierung aus. Der auf dem ELW vorausfahrende Einsatzleiter stellte fest, dass der brennende Müllbehälter das Schulgebäude akut gefährdete. Deshalb erhielt die Besatzung des wenig später eintreffenden HLF 20/16 zunächst den Befehl die Sperrpfosten, die die Zufahrt zum Schulhof verhinderten, zu entfernen. Hier bewährten die hervorragende technische Ausstattung des HLF. In kürzester Zeit konnte der Stromerzeuger gestartet und mittels der hydraulischen Schere die Sperrpfosten abgeschnitten werden. Nun konnte das Brandobjekt unmittelbar angefahren werden.

Ein Trupp unter PA löschte dann den lichterloh brennenden Behälter ab. Mittels Dunghacken wurde das Brandgut auseinander gezogen. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet.