Durch kleines Adventsgesteck ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: Montag 26.12.2011 um 14:58
Alarmierungsart: DME
Dauer: 36 Minuten
Einsatzart: Brand > BMA
Einsatzort: Vechelde: Sophienthaler Str.
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25


Einsatzbericht:

Zur ausgelösten Brandmeldeanlage im AWO Alten- und Pflegeheim Vechelde wurden die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle am zweiten Weihnachtsfeiertag von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Bereits beim Eintreffen des ELW’s an der Einsatzstelle wurde der Zugführer von Mitarbeitern des Pflegeheims und Einsatzkräften der zuerst eingetroffenen Polizei informiert – es hatte ein kleines Adventsgesteck gebrannt, dies war bereits vom Pflegepersonal gelöscht worden.

Der Angriffstrupp des HLF 20/16, der standardmäßig mit Atemschutzgeräten und Kleinlöschgerät ausgestattet war, ging zusammen mit dem Zugführer zur Erkundung vor.

Es wurde im zweiten Obergeschoss in einem mit zwei Patienten belegten Zimmer noch ein bereits abgelöschtes Windlicht vorgefunden. Das Windlicht und Weihnachtsdeko hatte Feuer gefangen – wurde jedoch wie bereits ausgeführt vom Pflegedienstpersonal vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht.

Die Einsatzkräfte mussten keine Maßnahmen mehr einleiten. Die Brandmeldeanlage wurde zurück gestellt und die Einsatzkräfte rückten wieder in das gegenüberliegende Feuerwehrhaus ein. Der RW 1 rückte nicht mehr zur Einsatzstelle aus, sondern verbliebt einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.

Wir wünschen auf diesem Wege allen Besuchern unserer Homepage noch einen ruhigen und besinnlichen zweiten Weihnachtsfeiertag.