Ölflecken zwischen Vechelde und Vechelade

Datum: Montag 01.02.2021 um 09:08
Alarmierungsart: DME
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > Öl1
Einsatzort: L457 zwischen Vechelde und Vechelade
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16


Einsatzbericht:

Die Beseitigung von Ölspuren auf Verkehrswegen ist in der Gemeinde Vechelde eine Aufgabe der Feuerwehr. In diesem Jahr war es bereits der dritte „Ölspurbeseitigungseinsatz“, zu dem heute Vormittag die Löschgruppe der Ortsfeuerwehr Vechelde/Wahle von der Integrierten Regionalleitstelle alarmiert hatte.

Gemeldet waren Öltropfen auf der L475 zwischen Vechelde und Vechelade. Zunächst rückte der Einsatzleitwagen zur Lageerkundung aus. Und es war so wie immer, wenn Öl auf einen feuchten Untergrund tropft: Auf feuchten Straßen haben Öltropfen eine große Wirkung – ein bunter Fächer von Regenbogenfarben wird sichtbar. Während Öltropfen bei Trockenheit im Asphalt „versickern“ breiten sie sich auf einem den Asphalt überziehenden Wasserfilm aus. So kommt es bei einem geringen Tröpfchenvolumen zu einer großen optischen Wirkung – zu den metallisch glänzenden Farbverläufen.

So waren es sicherlich nur wenige Öltropfen auf der L475 bzw. der Paul-Behmann-Straße, Höhe Festplatz Vechelde und in der Vechelader Ortslage, die von der Besatzung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug mit Ölbindemittel abgestreut wurden. Mittels Besen- und Schaufeleinsatz wurde das Bindemittel wieder aufgenommen und der Entsorgung zugeführt.