Erfolgreiche Katzenrettung aus luftiger Höhe

Datum: Freitag 28.05.2021 um 14:30
Alarmierungsart: Telefon
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Hilfeleistung > LG
Einsatzort: Barbecke (Gemeinde Lengede): Pfarrweg
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle
Fahrzeuge: DLK 23/12


Einsatzbericht:

In Sorge um ihre Katze Hella waren die in der Einrichtung WOLF (Wohnen – Orientiert am – Leben in der – Familie) in Barbecke betreuten Kinder und die Pflegekräfte. Wohl etwas zu hoch war der Ruheplatz von der Katze in einer Baumgruppe gewählt. Deshalb traute sie sich sicherlich den Rückweg nicht zu und verharrte bereits mehrere Tage in luftiger Höhe. Da halfen auch die lockenden Rufe der dort in einer familienorientierten Wohnform betreuten Kinder nichts. Da auch mit den Mitteln der Feuerwehr Lengede eine Rettung der Katze nicht möglich war, suchte eine Betreuerin den telefonischen Kontakt zum Ortsbrandmeister unserer Wehr und bat um den Einsatz der Drehleiter.

Da derartige Einsätze vielfach insofern erfolglos sind, dass hoch sitzende Katzen bei Annäherung des Drehleiterkorbes doch die Flucht über den Baumstamm zur Erde wählen oder sogar springen, erfolgte zunächst die telefonische Abstimmung mit dem Lengeder Gemeindebrandmeister und eine Lageerkundung durch den Barbecker Ortsbrandmeister. Daraufhin wurde unser Hubrettungsgerät von der Feuerwehr Lengede angefordert.

Unsere Lageerkundung ergab, dass die Drehleiter zwar nur in einem sehr engen Bereich und auf unbefestigten Untergrund in Stellung gebracht werden konnte … – das aber möglich war. Insofern wurde die Drehleiter sicher auf Unterlegplatten abgestützt und der Fahrzeugführer nahm eine der Katze bekannte Mitarbeiterin der Einrichtung mit in den Rettungskorb. Zwar verkrallte sich die Katze am Geäst, trotzdem gelang die Rettung problemlos. Nach dem Erreichen des sicheren Grundes wurden viele Bilder von Hella und der „Rettungsmannschaft“ von den Kindern aufgenommen … – das war sicher für die dort betreuten Kinder das Ereignis des Monats!