Ausgelöster Warnmelder in Wierthe

Datum: Montag 12.07.2021 um 19:42
Alarmierungsart: DME
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Wierthe: Am Graseweg
Einsatzleiter: EL Wierthe
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12
Weitere Kräfte: Löschverbund Süd, Polizei, RTW Vechelde (ASB Peine)


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2 und der Bemerkung „ausgelöster Warnmelder“ wurden die einer Nachtschleife zugeordneten Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit den Ortsfeuerwehren des Löschverbundes Süd (Bodenstedt, Köchingen, Vallstedt/Alvesse und Wierthe) und einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde, von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit der Drehleitergruppe (ELW 1, DLK 23/12 und HLF 20/16) zur Einsatzstelle in der Straße Am Grasewege in Wierthe aus. Das TLF 16/25 verblieb einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.

Vor Ort wurde folgende Lage vorgefunden:
In einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses hatte ein Warnmelder ausgelöst – in der Wohnung befanden sich keine Personen.
Die Wohnung wurde von außen erkundet und das Sperrwerkzeug vorbereitet. Die Bewohnerin der Wohnung traf kurz nach den Einsatzkräften an der Einsatzstelle ein und konnte die Wohnung öffnen.

Es war kein Auslösegrund erkennbar. Alle Kräfte rückten wieder in ihre Standorte ein.