Person hilflos in Wohnung – Aufmerksame Nachbarn hören Hilferufe

Datum: Dienstag 28.09.2021 um 23:00
Alarmierungsart: DME
Dauer: 45 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > HP1
Einsatzort: Vechelde: Fasanenstraße
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25
Weitere Kräfte: Polizei, RTW (DRK Peine)


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort HP1 (Person hilflos in Wohnung) und der Bemerkung „Hilferufe“ wurden die einer Nachtschleife zugeordneten Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen aus Peine (DRK Peine), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die Einsatzkräfte rückten mit coronabedingter reduzierter Besatzung mit folgenden Fahrzeugen zur Einsatzstelle in der Fasanenstraße in Vechelde aus: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12 und TLF 16/25.

Vor Ort wurden die Einsatzkräfte von aufmerksamen Nachbarn bereits erwartet und in die Lage eingewiesen. In einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses befand sich eine Person hilflos in ihrer Wohnung.
Die Besatzung des HLF versuchte mit den Mitteln des Sperrwerkzeugsatzes die Wohnungstür zerstörungsfrei zu öffnen. Dies gelang jedoch nicht – es musste spezielles Öffnungswerkzeug eingesetzt werden. Parallel wurde versucht über ein gekipptes Fenster einen Zugang zur Wohnung zu erlangen.

Nach kurzer Zeit konnte ein Zugang zur Wohnung geschaffen werden. Zwei rettungsdienstlich ausgebildete Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgten den Patienten bis zum Eintreffen der Rettungswagenbesatzung und unterstützten diese anschließend.

Nach dem Einbau eines neuen Schließzylinders konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder in das Feuerwehrhaus einrücken. Der Patient wurde weiter durch den Rettungsdienst versorgt.