Feuer mit Menschenleben in Gefahr

Datum: Sonntag 19.08.2012 um 19:01
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde 11 Minuten
Einsatzart: Brand > F2ML
Einsatzort: Sonnenberg: Kanalweg
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, RW 1
Weitere Kräfte: Fachgruppe Verpflegung, Sonnenberg, Vallstedt-Alvesse


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2ML – Feuer 2 mit Menschenleben in Gefahr – wurde der Feuerwehrschwerpunkt Vechelde-Wahle zusammen mit der Ortsfeuerwehr Sonnenberg und dem Löschzug Vallstedt-Alvesse alarmiert.
 
Im Kanalweg in Sonnenberg wurde der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel ein Feuer an bzw. in einem Einfamilienhaus gemeldet. Anfangs wurde den ausrückenden Einsatzkräften mitgeteilt das noch zwei Personen im Haus vermutet werden.
Drei Trupps des ausgerückten Löschzuges der Feuerwehr Vechelde-Wahle rüsteten sich daher schon während der Anfahrt mit Atemschutzgeräten und Fluchthauben aus.
 
Vor Ort wurde folgende Lage vorgefunden:
An einem Einfamilienhaus hat sich vermutlich durch Selbstentzündig eine an der Hauswand abgestellte Biomülltonne entzündet. Das Feuer griff auf einen am Haus aufgeschichteten Brennholzstapel über, von dort breitete sich das Feuer auf das Dach aus.
Anwohner waren bereits mit Gartenschläuchen dabei das Feuer zu bekämpfen.
Die zuerst eingetroffene Ortsfeuerwehr Sonnenberg stellte eine Wasserversorgung sicher und nahm ein Rohr im Außenangriff vor. Ein Trupp der Ortsfeuerwehr Sonnenberg und ein Trupp des Löschzuges Vallstedt-Alvesse wurden unter Atemschutz im Innenagriff zur Erkundung eingesetzt. Es konnten jedoch nur leichte Verqualmungen festgestellt werden.
Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und das Dach mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Das Dach wurde in einem Bereich von ca. 6qm aufgenommen und mit Löschwasser gekühlt.
Des Weiteren wurde das Haus mit einem Hochleistungslüfter belüftet.
 
Aufgrund der hohen Temperaturen wurde zeitnah der Verpflegungsgruppe der Ortsfeuerwehren Köchingen und Vechelade zur Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken nachalarmiert.
 
Die Ortsfeuerwehr Sonnenberg stellte bis ca. 21 Uhr eine Brandwache