Person hilflos in Aufzug

Datum: Donnerstag 27.02.2014 um 17:18
Alarmierungsart: DME
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > HP2
Einsatzort: Vechelde: Hildesheimer Strasse
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, RW 1


Einsatzbericht:

Zusammen mit einem in der Rettungswache Vechelde stationierten Rettungswagen des ASB Peine wurden die der Nachtschleife zugeordneten Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle mit dem Stichwort HP2 und der Bemerkung „Person hilflos in Aufzug“ von der integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
In einem Aufzug eines Hauses an der Hildesheimer Strasse in Vechelde wurde die Notruftaste betätigt. Die zuständige Notrufzentrale des Aufzugsherstellers nahm über die Gegensprechanlage Kontakt mit einer Person auf. Der Kontakt ging während des Gespräches verloren, so dass die Mitarbeiter der Notrufzentrale von einem Notfall ausgingen. Sie leiteten den Notruf an die zuständige Leitstelle der Feuerwehr weiter. Diese alarmierte die zuständige Feuerwehr und den Rettungsdienst.
 
Von der zuerst eingetroffenen Rettungswagenbesatzung kam schnell eine erste Rückmeldung: Es waren keine Personen im Aufzug. Der ELW 1 und das HLF 20/16 brachen die Alarmfahrt ab und fuhren die Einsatzstelle einsatzmäßig (ohne Blauchlicht und Martinshorn) an. Der RW 1 verblieb einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.
Da keine Person im Aufzug angetroffen wurde, versuchten die Einsatzkräfte über die Gegensprechanlage des Aufzuges Kontakt zur zuständigen Notrufzentrale aufzubauen – dieser Versuch schlug jedoch fehl. Der Betreiber wurde über den Defekt informiert – ein Servicemitarbeiter kontrolliert die Gegenansprechanlage zeitnah.
 
Die Einsatzkräfte konnten somit die Einsatzstelle wieder verlasen.