Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum: Freitag 18.04.2014 um 17:23
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Hilfeleistung > VU3
Einsatzort: L475: Zwischen Vechelde und Köchingen
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, RW 1
Weitere Kräfte: Köchingen


Einsatzbericht:

Zusammen mit der Ortsfeuerwehr Köchingen und Einheiten des Rettungsdienstes wurde der Feuerschwerpunkt Vechelde-Wahle zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Auf der L475 zwischen Vechelde und Köchingen hat sich kurz vor der Ortschaft Köchingen ein Verkehrsunfall ereignet. Ein mit zwei Personen besetzter PKW ist auf der regennasser Fahrbahn gegen einen Baum geprallt. Laut einer ersten Meldung sollten Personen in dem Fahrzeug eingeklemmt sein.
 
Die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle rückten in Rüstzugreihenfolge (ELW 1, HLF 20/16, RW 1, TLF 16/25 und DLK 23/12) aus. 
 
Durch die zuerst eingetroffene Ortsfeuerwehr Köchingen konnte jedoch schnell eine erste Rückmeldung gegeben: Es waren keine Personen eingeklemmt – weitere Kräfte waren nicht erforderlich.
Die sich kurz vor der Einsatzstelle befindliche Rüstgruppe (ELW 1, HLF 20/16 und RW 1) fuhr die Einsatztelle noch an. Das TLF 16/25 und die DLK 23/12 brachen die Alarmfahrt ab bzw. verblieben einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.
Zusammen mit der Ortsfeuerwehr Köchingen wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Nach dem „einarbeiten“ wurd das mit Betriebsstoffen vollgesogene Bindemittel wieder aufgenommen.
 
Die verletzte Fahrerin und ihre Tochter wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.
 
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.