Geldautomaten gesprengt – Rauchaustritt aus Öffnungen im Dach

Datum: Dienstag 26.07.2022 um 02:45
Alarmierungsart: AlarmApp, DME
Dauer: 1 Stunde 5 Minuten
Einsatzart: Brand > B 2
Einsatzort: Gadenstedt: Ostertorstraße
Einsatzleiter: EL Gadenstedt
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12
Weitere Kräfte: mehrere Feuerwehren aus der Gemeinde Ilsede, Polizei, RTW (DRK Peine)


Einsatzbericht:

Immer wieder schlagen Kriminelle zu: So auch heute, in der dritten Stunde des Tages in Gadenstedt!

Aufgrund einer Nachforderung der Gemeinde Ilsede wurde unsere Drehleitergruppe um 02:45 Uhr zur Nachbarschaftshilfe nach Gadenstedt alarmiert. Dort hatten Ganoven in einer Bankfiliale Geldautomaten aufgesprengt. Dabei entstand ein erheblicher Sachschaden am und im Bankgebäude.

Unsere Alarmierung erfolgte, da im Dachbereich des Bankgebäudes ein Rauch- bzw. Dampfaustritt festgestellt wurde und dieser Bereich deshalb „von oben“ kontrolliert werden musste. Dass die Ilseder Einsatzkräfte, für eine eventuelle Brandbekämpfung vom Drehleiterkorb aus, bereits eine Löschwasserversorgung aufgebaut hatten und Löschwasser an einem Verteiler zur Einspeisung der DLK anlag, unterstreicht deren professionelle Arbeitsweise.

Nach dem Aufrüsten des Drehleiterkorbes mit „viel Licht“ kontrollierte der Korbführer die Dachfläche und die Rauchaustrittsbereiche. Mit einer Wärmebildkamera konnte allerdings keine Temperaturerhöhung festgestellt werden. Insofern musste noch die Druckbelüftung der Einsatzstelle abgewartet und dabei weiterhin Kontrollmessungen mit der Wärmebildkamera durchgeführt werden.

Im Zusammenhang mit der Lageentspannung wurden wir vom Einsatzleiter wieder entlassen.