Containerbrand am Gebäude

Datum: Montag 17.11.2014 um 15:21
Alarmierungsart: DME
Dauer: 39 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Groß Gleidingen: Brinkstraße
Fahrzeuge: ELW 1, DLK 23/12, TLF 16/25
Weitere Kräfte: Groß Gleidingen, Vallstedt-Alvesse


Einsatzbericht:

Zusammen mit einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine), der Ortsfeuerwehr Groß Gleidingen und dem Löschzug Vallstedt/Alvesse wurden die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle mit dem Stichwort F2 und der Bemerkung Containerbrand in oder am Gebäude von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes rückten mit der Drehleitergruppe, bestehend aus ELW 1, DLK 23/12 und TLF 16/25, in die Brinkstraße in Groß Gleidingen aus. Dort wurde ein Containerbrand an einem Gebäude gemeldet.
 
Die Drehleitergruppe traf als erste Feuerwehreinheit an der Einsatzstelle ein. Kurz vor dem Eintreffen kam eine Rückmeldung vom zuerst eingetroffenen Rettungswagen – das Feuer glimmte nur noch.
 
Von den Einsatzkräften der Feuerwehr wurde folgende Lage vor Ort vorgefunden:
Ein an der Hauswand abgestellter Kunststoffcontainer für Gartengeräte hat gebrannt. Das Feuer wurde bereits vor dem Eintreffen von einem Anwohner mit einem Gartenschlauch abgelöscht.
 
Durch die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges wurde der Schnellangriff für Nachlöscharbeiten eingesetzt. Des Weiteren wurde die Hausfassade und die Überreste des Containers mittels Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester kontrolliert.
Der sich standardmäßig auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupp musste nicht unter Atemschutz eingesetzt werden.
 
Die im Feuerwehrhaus verbliebenen einsatzbereiten Einsatzkräfte mussten nicht mehr mit dem HLF 20/16 nachrücken.
Auch der kurz nach uns, mit LF 8/6 und TLF 8/18, eingetroffene Löschzug Vallstedt/Alvesse musste nicht mehr einsetzen.
 
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Die Einsatzkräfte konnten wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.