Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum: Mittwoch 19.11.2014 um 18:38
Alarmierungsart: DME
Dauer: 12 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > VU3
Einsatzort: B1: Denstorf –> Richtung Kanal
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, TLF 16/25, RW 1
Weitere Kräfte: Denstorf-Klein Gleidingen


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort VU3 und der Bemerkung Person eingeklemmt wurden die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle zusammen mit der Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen, einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) und dem Notarzteinsatzfahrzeug aus Peine von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Auf der B1 wurden auf dem Teilstück von Denstorf kommend in Richtung Kanal ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gemeldet.
 
Die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle besetzten die Einsatzfahrzeuge in Rüstzugreihenfolge. Der ELW 1 und das HLF 20/16 rückten zusammen als erste Fahrzeuge aus.
Die Leitstelle teilte den Fahrzeugführern mit, dass sich die Unfallstelle nicht im Bereich zwischen Denstorf und Kanal befindet, sondern im Bereich der Abfahrt Ost der Umgehungsstraße.
Als ELW und HLF gerade auf die Umgehungsstraße eingebogen sind, wurde vom zuerst eingetroffene Rettungswagen eine Lagemeldung auf Sicht gegeben. Es handelte sich um einen Unfall der bereits vor einiger Zeit geschehen ist. Ein Abschlepper war bereits an der Unfallstelle. Es waren keine Personen eingeklemmt oder verletzt.
 
Da für die beiden Fahrzeuge und dem LF 8/6 der Ortsfeuerwehr Denstorf/Klein Gleidingen keine direkte Wendemöglichkeit bestand und alle drei Fahrzeuge bereits kurz vor der Unfallstelle waren, wurde diese noch kurz angefahren. Nach einer kurzen Abklärung durch den Zugführer rückten alle Fahrzeuge wieder ein.
Der ebenfalls ausgerückte Rüstwagen konnte die Alarmfahrt abrechen. Das TLF 16/25 verblieb einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.
 
Der Notruf wurde vermutlich von einem vorbeifahrenden Autofahrer, der ein Fahrzeug abseits der Straße gesehen hat, ohne anzuhalten und sich zu vergewissern ob wirklich Hilfe benötigt wird, abgesetzt.