Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: Sonntag 25.01.2015 um 09:08
Alarmierungsart: DME
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: Brand > BMA
Einsatzort: Vechelde: An der Feuerwache
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, RW 1


Einsatzbericht:

Am Morgen nach der Jahreshauptversammlung wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle zusammen mit dem Löschzug Bettmar/Liedingen zur ausgelösten Brandmeldeanlage im Feuerwehrhaus Vechelde-Wahle von der Integríerten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Unsere „Mitbewohner“ im Feuerwehrhaus – die Mitarbeiter des Rettungsdienstes – meinten es beim Zubereiten einer Mahlzeit zu gut. Die Dämpfe der angebrannten Mahlzeit füllten die Küche und den Flurbereich und lösten die Brandmeldeanlage im Feuerwehrhaus aus.
 
Den alarmierten Einsatzkräften des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle kam die Meldung auf den digitalen Funkmeldeempfängern schon bekannt vor – jährlich grüßt das Murmeltier 😉 – daher gingen die eintreffenden Einsatzkräften zielstrebig zur Lageerkundung in Richtung Rettungswache.
Schnell wurden die „Kochdämpfe“ als Auslösegrund identifiziert. Es konnte daher direkt nach der Lageerkundung eine Rückmeldung an die Leitstelle gegeben werden.
 
Die mitalarmierten und bereits teilweise ausgerückten Einsatzkräfte des Löschzuges Bettmar/Liedingen konnten die Alarmfahrt abbrechen bzw. im Feuerwehrhaus verbleiben.
 
Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und die Einsatzkräfte konnten pünktlich zum Sonntagsfrühstück wieder nach Hause. Auch die Mitarbeiter des Rettungsdienstes konnten ihre Mahlzeit fortsetzen 😉
 
Text: Martin Hanne