Auslaufende Betriebsstoffe

Datum: Samstag 30.05.2015 um 20:59
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Hilfeleistung > VU0
Einsatzort: Vechelde: Hildesheimer Straße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, RW 1


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort VU0 und der Bemerkung „Auslaufende Stoffe nach VU“ wurden die der Nachtschleife zugeordneten Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine), zu einem Verkehrsunfall auf der Hildesheimer Straße in Vechelde alarmiert.
 
Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit der Rüstgruppe, bestehend aus ELW 1, HLF 20/16 und RW 1, zur Einsatzstelle aus.
 
Auf Höhe der TAS Tankstelle auf der Hildesheimer Straße in Vechelde kam es beim Abbiegevorgang eines PKW’s auf die Straße zu einem Frontalzusammenstoß mit einem weiteren PKW.
Durch den heftigen Zusammenprall und die damit verbundenen Beschädigungen an den Fahrzeugen liefen größere Mengen Betriebsstoffe aus.
 
Die Einsatzstelle wurde von den Einsatzkräften abgesichert und die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut. Die Batterien der Fahrzeuge wurden abgeklemmt – eine Batterie war geplatzt und wurde in einer Schuttmulde gesichert.
Bei dem Unfall wurden mehrere Personen verletzt – diese wurden vom Rettungsdienst versorgt.
 
Nach dem Verladen der Unfallfahrzeuge auf zwei Abschlepper wurde das ausgebrachte Bindemittel und Scherben, etc. von der Fahrbahn aufgenommen.
 
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderliche – die Einsatzkräfte rückten wieder in das Feuerwehrhaus ein.
 
Text: Martin Hanne