Wald-/Flächenbrand –> leichtsinniges Lagerfeuer

Datum: Samstag 04.07.2015 um 22:11
Alarmierungsart: DME
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: Brand > F1W
Einsatzort: Vechelde: Köchinger Straße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F1W (Feuer 1 mit Wasserbedarf) und der Bemerkung Waldbrand wurden die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Auf dem Gelände der Realschule Vechelde in der Köchinger Straße wurde der Leitstelle von aufmerksamen Anwohnern ein Wald- bzw. Flächenbrand gemeldet.
 
Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit ELW 1, HLF 20/16 und TLF 16/25 zur Einsatzstelle aus – die Drehleiter und der Rüstwagen verblieben einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus.
 
Vor Ort konnte anfangs kein Feuer gesichtet werden – der Zugführer ging mit dem Führungsassistenten zur Lageerkundung vor. Im hinteren Bereich des Schulgeländes konnte im Unterholz ein Feuerschein gesichtet werden.
Die beiden Führungskräfte fanden dort ein Lagerfeuer, welches leichtsinngerweise von zwei Jugendlichen entzündet wurde, vor.
 
Das ca. 1,5 m² große Lagerfeuer wurde mittels zweier Kübelspritzen mit insgesamt 20 Liter Löschwasser gelöscht. Die beiden Jugendlichen wurden vor Ort über Ihr leichtsinniges Verhalten aufgeklärt und von der Besatzung eines Streifenwagens der Polizeistation Vechelde nach Hause gebracht und dort den Eltern übergeben.
 
Die Feuerwehr weißt darauf hin, dass bei der momentan anhaltenden Trockenheit und der extrem hohen Temperaturen offene Feuer – gerade im Bereich von Wald- bzw. Grünflachen – vermieden werden müssen. Bitte halten Sie auch beim Grillen oder sonstigen Vorgängen bei denen mit Flammen bzw. Funken zu rechnen ist ausreichend Löschwasser für einen Löschversuch bereit.
 
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich – die Einsatzkräfte rückten durchgeschwitzt wieder in das Feuerwehrhaus ein.
 
Text: Martin Hanne