Schornsteinbrand

Datum: Freitag 15.01.2016 um 11:41
Alarmierungsart: DME
Dauer: 40 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Vallstedt: Alvesser Straße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12
Weitere Kräfte: Köchingen, Vallstedt-Alvesse


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort F2 (Feuer im oder am Gebäude) und der Bemerkung „Schornsteinbrand“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit dem Löschverbund Süd, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Vallstedt/Alvesse, Köchingen, Bodenstedt und Wierthe, und einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine) von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.
 
Aus einem Schornstein eines Hauses in der Alvesser Straße in Vallstedt sollten laut einem Anwohner Funken aufsteigen.
 
Die alarmierten Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle rückten mit der Drehleitergruppe nach Vallstedt aus. Aufgrund des gemeldeten Schornsteinbrandes wurde nicht das zur Drehleitergruppe gehörende TLF 16/25 besetzt, sondern das HLF 20/16. Auf diesem Fahrzeug ist ein Schornsteinfegerwerkzeugsatz, der zur Bekämpfung von Schornsteinbränden eingesetzt wird, verlastet.
 
Beim Eintreffen der Einheiten aus Vallstedt/Alvesse konnte am Schornsteinkopf kein Funkenflug oder Qualm festgestellt werden. Nach dem Eintreffen des ELW 1 ging der Führer der Drehleitergruppe, zusammen mit dem Zugführer und dem Gruppenführer Vallstedt/Alvesse, zur Erkundung in das Haus vor.
 
Der Schornstein wurde am Schornsteinfuß über eine Revisionsklappe und am Schornsteinkopf mittels Spiegel kontrolliert. Es konnte kein Schornsteinbrand festgestellt werden.
 
Die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben und die Einsatzkräfte rückten wieder in die Feuerwehrhäuser ein.
 
Text: Martin Hanne