LKW von Straße abgekommen / Bäume auf LKW

Datum: Dienstag 06.12.2016 um 11:30
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > H1
Einsatzort: Wahle, K 21 Wahle–>Fürstenau
Fahrzeuge: HLF 20/16, DLK 23/12, RW 1


Einsatzbericht:

„Hilfeleistung Klein“ wurde zur technischen Herausforderung

Mit dem Stichwort „Hilfeleistung Klein – umgestürzter Baum“ wurde der Feuerwehrschwerpunkt Vechelde/Wahle um 11:30 Uhr alarmiert. Die am Feuerwehrhaus eintreffenden Einsatzkräfte waren verwundert – leichter Frost, kein Wind – da kippen doch keine Bäume um.

Auf der Fahrt zur Einsatzstelle im Wahler Wald wurde im HLF noch gekalauert … „mal sehen, was das wieder für ein kleines Ästchen ist“. Nachdem jedoch die Sierßer Wiesen erreicht waren, blieben die Münder offen: Dort lag kein Baum auf der Straße, sondern ein Sattelzug, beladen mit Mutterboden unter „umrasierten“ Bäumen …

Der leicht verletzte Fahrer war schon vom Rettungsdienst abtransportiert worden und an der Einsatzstelle traf der Einsatzleiter auf die Polizei und Mitarbeiter des Landkreises Peine (Straßenbaulastträger). Nach der Erkundung der Einsatzstelle wurde zusammen mit der Polizei und den Verantwortlichen des Landkreises ein Einsatzplan abgesprochen. Die Feuerwehr übernahm die Beseitigung der dicken und langen und teilweise unter Spannung stehenden Nadelbäume vom Fahrzeug. Da der Dieseltank geborsten war, wurde die Untere Wasserbehörde hinzugezogen.

Um die auf dem Fahrzeug liegenden Bäume sicher bergen zu können, wurden der Rüstwagen (RW) und die Drehleiter (DLK) nachalarmiert. Der Rüstwagen wurde abseits der Unfallstelle auf dem gegenüberliegenden Fuß- und Radweg in Stellung gebracht und aus dem Drehleiterkorb heraus wurden die Bäume nacheinander an die Seilwinde des RW angeschlagen und vom Fahrzeug gezogen. Die Zerkleinerung mittels Motor-Kettensäge erfolgte dann bei sicherem Stand des Sägeführers auf der Kreisstraße.

Zur Bergung des Fahrzeuges wurde eine Fachfirma beauftragt.

Nachsatz:

Nachdem die Bäume vom Fahrzeug gezogen waren, erkannten die Einsatzkräfte eine Hannover 96 Heckbeklebung am Sattelauflieger: Bei aller Tragik derartiger Einsätze war es unvermeidbar, dass nun wieder gekalauert wurde. Nein, das war nicht der 96. Einsatz in diesem Jahr! Auf den Lippen lag aber das Lied: Vechelde ist viel schöner als Hannover …- oder so ähnlich …

 
Text: Michael Hanne