Gebrochene Wasserleitung

Datum: Dienstag 17.01.2017 um 06:29
Alarmierungsart: DME
Dauer: 27 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > WS
Einsatzort: Vechelde, Elisabeth-Kühne-Straße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16


Einsatzbericht:

Noch ein Quickie vor der Fahrt zur Arbeit …

Sechsuhrneunundzwanzig, für einige Kameraden Zeit zum Aufstehen, für andere, die gerade aus der Nachtschicht gekommen sind, Zeit um ins Bett zu gehen. Statt des Weckers „rappelte“ jedoch der Funkalarmempfänger um 6:29 Uhr: „Elisabeth-Kühne-Straße in Vechelde – Wasser im Keller“ lautetet der Einsatzauftrag.

Unsere Einsatzkräfte rückten mit ELW und HLF aus. Vor Ort wurde allerdings kein „Wasser im Keller“ vorgefunden, sondern ein Wasserrohrbruch vor einem Einfamilienhaus. Direkt vor der Fassade drückte das Leitungswasser im breiten Schwall durch das Pflaster.

Insofern war der Einsatz ein Quickie: Hausanschlussschieber mit speziellem Schlüssel geschlossen und Wasserverband angefordert. So konnten die aus der Nachtschicht kommenden Kameraden schnell ins warme Bett.

Der Hauseigentümer kann von Glück sprechen. Er hat sein Haus ohne Keller errichtet. So entstand nur geringer Wasserschaden im Hausanschlussraum. Hätte er mit Keller gebaut, wäre dieser sicher vollgelaufen …