Person hilflos in Wohnung

Datum: Samstag 22.04.2017 um 20:21
Alarmierungsart: DME
Dauer: 44 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > HP1
Einsatzort: Wedtlenstedt, Im Hittel
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, RW 1


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort HP 1 (Hilflose Person in Wohnung) wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit der Ortsfeuerwehr Wedtlenstedt, von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit der Rüstgruppe, bestehend aus ELW 1, HLF 20/16 und RW 1, ergänzt um die DLK 23/12 zur Einsatzstelle in der Straße Im Hittel in Wedtlenstedt aus.

An der Einsatzstelle war bereits ein Rettungswagen des DRK Peine im Einsatz. Die Besatzung des Rettungswagen hat die Feuerwehr zur Unterstützung angefordert.
Eine Patientin befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand – der Rettungsdienst hatte aufgrund einer abgeschlossenen Zimmertür keinen direkten Zugang zur Patientin.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchten nach einer umfänglichen Erkundung die Patientin verbal durch die geschlossene Tür dazu zu bewegen die Zimmertür zu öffnen. Da diese Versuche nicht von Erfolg getragen waren wurde zur Sicherheit ein Sprungrettungsgerät (Sprungpolster) im Vorgarten vor dem Zimmerfenster in Stellung gebracht. Anschließend wurde mit einem Universal-Sperrhaken („Dietrich“) die Zimmertür zerstörungsfrei geöffnet.

Somit konnte dem Rettungsdienst ein Zugang zur Patientin ermöglicht werden.

Nach dem Rückbau des Sprungretters rückten die Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Text: Martin Hanne