Heckenbrand

Datum: Sonntag 31.12.2017 um 21:26
Alarmierungsart: DME
Dauer: 26 Minuten
Einsatzart: Brand > F1
Einsatzort: Wahle, Auestraße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, RW 1


Einsatzbericht:

Von mehreren Silvesterfeiern wurden unsere der Nachtschleife zugeordneten Einsatzkräfte durch die piependen digitalen Meldeempfängern mit dem Stichwort F1 (Feuer klein) ins Feuerwehrhaus „gerufen“.

Nach dem die ersten Fahrzeuge besetzt wurden und nach Wahle in den Bröhnenweg zu einem Heckenbrand ausrücken wollten, wurde von der Leitstelle mitgeteilt, dass auf der Auestraße in Wahle ebenfalls eine Hecken brennen sollte. Der Zugführer entschied daher die weiteren Fahrzeuge des Löschzuges besetzten zu lassen und beide Einsatzstellen getrennt anzufahren.
ELW 1, HLF 20/16 und DLK 23/12 rückten zur Einsatzstelle im Bröhnenweg aus. Kurze Zeit später folgten das TLF 16/25 und der RW 1 in Richtung Auestraße.

Kurz vor dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde von der Leitstelle mitgeteilt, dass es sich vermutlich um eine Einsatzstelle handelt. Nach der Erkundung durch den Zugführer bestätigte sich diese Vermutung.

Vor Ort wurde eine bereits durch Anwohner grob abgelöschte Hecke vorgefunden. Von einem Trupp des HLF wurde für Nachlöscharbeiten die Schnellangriffseinrichtung vorgenommen.
Des Weiteren wurde eine angrenzende Gartenhütte mittels Wärmebildkamera kontrolliert.

Im Anschluss rückten die Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus ein. So konnten die Einsatzkräfte noch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel wieder auf die zu vor verlassenen Feiern bzw. nach Hause.

Text: Martin Hanne