Ausgelöster Warnmelder

Datum: Montag 29.01.2018 um 22:49
Alarmierungsart: DME
Dauer: 34 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Vechelde, Amselring
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25


Einsatzbericht:

Zu einem ausgelösten Warnmelder in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Amselring in Vechelde wurden die Kameradinnen und Kameraden es Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine), mit dem Stichwort F2 von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte rückten mit dem Löschzug, bestehend aus ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12 und TLF 16/25, in den Amselring aus.

Vor Ort wurde, wie bereits gemeldet, ein ausgelöster Warnmelder in einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses vorgefunden.
Auch nach mehrmaligen lauten „Feuerwehrklopfen“ an der Wohnungstür wurde diese nicht geöffnet.
Da die Wohnung von außen nicht komplett einsehbar war und somit ein Brandereignis in der Wohnung nicht komplett ausgeschlossen werden konnte, wurde die Wohnungstür von einem Trupp mittels Sperrwerkzeugsatz geöffnet. Der sich bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupp des HLF stand mit einem Kleinlöschgerät vor der Wohnung in Bereitstellung.

Nach dem Öffnen der Wohnungstür konnte die Erkundung in der Wohnung fortgeführt werden. Es konnte kein Auslösegrund für den Rauchmelder festgestellt werden.

Nach dem Einbau eines neuen Schließzylinders konnten die Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Text: Martin Hanne