Verdächtiger Rauch

Datum: Montag 27.08.2018 um 17:39
Alarmierungsart: DME
Dauer: 28 Minuten
Einsatzart: Brand > F2
Einsatzort: Vechelde, Südstraße
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25


Einsatzbericht:

Starke Rauchentwicklung in Vechelde erinnert an das Märchen Hänsel und Gretel

Mit dem Stichwort F2 und der Bemerkung „verdächtiger Rauch“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde-Wahle, zusammen mit einem Rettungswagen der Rettungswache Vechelde (ASB Peine), von der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel alarmiert.

Mit dem Löschzug, bestehend aus ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12 und TLF 16/25, rückten die alarmierten Einsatzkräfte in die Südstraße in Vechelde aus. Der RW 1 verblieb einsatzbereit besetzt im Feuerwehrhaus. Bereits auf der Anfahrt konnte ab der Kreuzung Peiner Straße/Hildesheimer Straße/Köchinger Straße Brandgeruch wahrgenommen werden.

Beim Einbiegen des Löschzuges in die Weststraße war bereits eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Augenscheinlich handelte es sich um einen größeren Heckenbrand – diese Vermutung stellte sich bereits kurze Zeit später als falsch heraus.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden bereits erste Maßnahmen eingeleitet. So wurde die Verlegung einer Schlauchleitung mittels Schlauchhaspel vorbereitet und der bereits mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupp rüstete sich mit weiteren Gerätschaften zur Brandbekämpfung aus.

Im Rahmen der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Als Ursache für die sehr starke Rauchentwicklung konnte ein Brotbackhäuschen im Garten eines Reihenendhauses festgestellt werden. Das Häuschen erinnerte die Einsatzkräfte stark an den Ofen aus dem Märchen Hänsel und Gretel, in den die böse Hexe gestoßen wurde.
Beim Anheizen des Ofens kam es aus unerklärlichen Gründen zu der gemeldeten starken Rauchentwicklung. Da der Ofen von seinem Besitzer überwacht wurde, waren keine Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich.

Die Einsatzkräfte hoffen, dass das Brot trotzdem gut schmeckt und es sich nicht um Räucherbrot handelt 😉

Im Anschluss konnten alle Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

 

Text: Martin Hanne