Nach „Vorschlagswahl“ der Mitglieder der Einsatzabteilung: Stellvertretende Ortsbrandmeister ernannt

von links nach rechts: Sven Wildschütz (Verabschiedung), Kai Hertweck (Ernennung), Manfred Roth (Ernennung), Bürgermeister Ralf Werner

Stand: 7. Mai 2021

Das Niedersächsische Brandschutzgesetz gibt vor, dass Ortsbrandmeisterinnen und Ortsbrandmeister sowie ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter jeweils für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen werden. Am 7. Mai liefen die Ehrenbeamtenverhältnisse der bis dahin tätigen Stellvertretenden Ortsbrandmeister Manfred Roth und Sven Wildschütz aus.

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie ist der Dienstbetrieb unserer Wehr derzeit stark eingeschränkt. Nun war aber eine Präsenzversammlung zur Durchführung von „Vorschlagswahlen“ erforderlich. Dazu trafen sich (nur) die Mitglieder der Einsatzabteilung am Sonntag, 25. April im Bürgerzentrum unter besonderen Abstands- und Hygienebedingungen.

In der halbstündigen Versammlung dankte Ortsbrandmeister Michael Hanne einleitend Sven Wildschütz für die jahrelange Arbeit als Führungskraft, zunächst des Feuerwehrstützpunktes Vechelde, ab 8. Mai 2009 des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde/Wahle. Sven hatte folgende Funktionen inne:

  • Stellv. Gruppenführer seit Januar 2005
  • Gruppenführer ab Januar 2008
  • Stellv. Zugführer ab Mai 2009
  • Stellv. Ortsbrandmeister ab 08.05.2009

Ein besonderes Augenmerk hat Sven Wildschütz immer auf den Ausbildungsdienst gelegt; er war auch auf Gemeindeebene als Ausbilder tätig. Aufgrund seines beruflichen Engagements in Hannover und einer damit verbundenen nicht mehr ausreichenden Verfügbarkeit hier in Vechelde, hat er nicht erneut als Stellv. Ortsbrandmeister kandidiert.

Die Versammlung der Mitglieder der Einsatzabteilung wählte mit breiter Mehrheit die vom Ortskommando vorgeschlagenen Führungskräfte Manfred Roth (Wiederwahl) und Kai Hertweck als Stellv. Ortsbrandmeister. Die „Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Vechelde“ sieht für unsere Wehr zwei Stellvertretende Ortsbrandmeister vor.

Danach arbeiteten Verwaltung und der Gemeinderat zügig. Im Rahmen eines sogenannten Umlaufverfahrens erfolgte die Beschlussfassung des Rates zur Ernennung. Diese wurde von Bürgermeister Ralf Werner in Verbindung mit der Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis am 7. Mai – quasi „just in time“ – vollzogen. Damit ist in Verbindung mit der Bestellung des Ortskommandos die Wehr weiterhin führungsstark aufgestellt.

Stellv. Ortsbrandmeister Manfred Roth ist ein „Eigengewächs“. 1992 in die Jugendfeuerwehr Wahle eingetreten. Nach Übernahme in die Einsatzabteilung als Gruppen- und Zugführer, Gerätewart und Sicherheitsbeauftragter tätig. Manfred ist bei der Peiner Umformtechnik tätig und hat dort als Meister ebenfalls eine Führungsaufgabe wahrzunehmen.

Stellv. Ortsbrandmeister Kai Hertweck hat seine Feuerwehrlaufbahn in Baden-Württemberg begonnen – in Vörstetten. Dort war er bereits in der Jugendarbeit und als Gruppenführer tätig. Nach dem Wohnortwechsel hat er in unserer Feuerwehr sehr schnell die Funktion des Schriftführers übernommen und war zuletzt als stellvertretender Zugführer tätig. Kai ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht.