Ungebremst gegen einen Baum in der Hildesheimer Straße

Datum: Donnerstag 05.11.2020 
Alarmzeit: 09:51 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 
Art: Hilfeleistung > VU1 
Einsatzort: Vechelde: Hildesheimer Straße 
Einsatzleiter: OrtsBM Vechelde-Wahle 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, RW 1 
Weitere Kräfte: NEF Peine, Polizei, RTW (ASB Peine) 


Einsatzbericht:

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen mussten die Einsatzkräfte des Feuerwehrschwerpunktes Vechelde/Wahle zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Während bei dem Einsatz am 2. November die Rettungsaktion über 75 Minuten dauerte (siehe https://www.fw-vewa.de/einsatzberichte/4175-fahrer-zwischen-baum-und-lenksaeule-eingeklemmt/ ), wurde heute der verunfallte PKW-Fahrer vor seinem Fahrzeug liegend, von mehreren Ersthelfern gut versorgt, vorgefunden.

Die Alarmierung seitens der Integrierten Regionalleitstelle erfolgte um 09:54 Uhr mit dem Hinweis „Verkehrsunfall – PKW gegen Baum“. 12 Einsatzkräfte rückten mit dem Einsatzleitwagen, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen zur Einsatzstelle (Höhe TAS-Tankstelle) aus. Weitere Einsatzkräfte blieben einsatzbereit im Feuerwehrhaus verfügbar.

Offensichtlich aufgrund eines Krampfanfalls konnte ein 73-Jähriger seine Fahrspur in Richtung Ortsmitte nicht einhalten und war über die Gegenfahrbahn hinweg, wohl ohne Bremswirkung, gegen einen Straßenbaum gefahren. Dabei hatte der Fahrer in zweierlei Hinsicht Glück: Einerseits funktionierten alle Rückhaltesysteme seines PKW und andererseits wurde der nicht Ansprechbare sofort von Ersthelfern aus seinem Fahrzeug gerettet und bis zum Eintreffen der Feuerwehr intensiv bewacht, warm gehalten und betreut. Allerdings ist der Schaden am Fahrzeug erheblich.

Nach dem Eintreffen der Rüsteinheit übernahmen zwei Feuerwehrsanitäter die Überwachung der Vitalfunktionen und die Betreuung des verletzten Fahrers bis zum Eintreffen des Notarztes und eines Rettungswagens. Danach wurde der PKW spannungsfrei gemacht und vom Baum abgebrochene Äste in einer Hofeinfahrt gelagert.

Die Hildesheimer Straße musste aufgrund der erforderlichen Einsatzmaßnahmen zeitweise gesperrt werden. Diesbezüglich gab es aber aufgrund der bestehenden Umfahrungsmöglichkeiten keine Probleme.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Vechelde/Wahle freuen sich darüber, dass Passanten nicht einfach nur am Unfallort vorbeigegangen sind, sondern als Ersthelfer tätig geworden sind und wünschen dem verletzten PKW-Fahrer eine gute Besserung.